Akupunktur

Die Akupunktur (Säule I) ist die wichtigste wohl bekannteste Behandlungsmethode der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die Akupunkturpunkte sind genau definierte Punkte auf unserem Körper, wo sich die Meridiane befinden, durch die die Lebensenergie Qi fließt. Mit Akupunkturnadeln werden diese Stellen repariert und Blockaden aufgelöst, so dass die Qi Energie wieder normal fließt, Gewebedurchblutung verbessert und damit die Selbstheilungskraft aktiviert wird. Durch Akupunktur kommt es zur Ausschüttung von schmerzlindernden sowie stimmungsaufhellenden Endorphinen, Cortison und entzündungshemmenden Substanzen im Körper, die Voraussetzung sind für eine natürliche Genesung.

Chinesische Heilkräuter

Die chinesische Arzneimitteltherapie (Säule II) basiert sich auf die Kraft der Natur aus Heilpflanzen. Hier werden ausschließlich Pflanzenbestandteile wie Wurzeln, Rinden, Blätter, Stängel und Blüten für einen zusammengesetzten Tee oder Arzneimittelsud verwendet. Die Zusammenstellung der Kräuter wird auf die Symptomatik des einzelnen Patienten abgestimmt, wodurch mehr als 10.000 verschiedene Rezepturen möglich sind

Die Qi Massage

Die Qi Massage (Säule III) ist eine weitere Säule in der TCM. Mit Qi wird die Lebensenergie bezeichnet, die durch die so genannten Meridiane in unserem Körper fließt. Die Qi Massage “entknotet” die Blockaden der Meridiane, so dass Lebensenergie in vollem Umfang wieder fließt. Patienten empfinden dadurch eine Tiefenentspannung und ein allgemeines Wollbefinden.

Schröpfen

Schröpfen (Säule III) ist ein sehr altes Heilverfahren und gehört zum traditionellen Therapieverfahren in der TCM. Kleine Gläser werden mittels Unterdruck auf die Haut gesetzt. Damit wird die Durchblutung verbessert, was zur Linderung von Verspannung und Schmerzen führt. Schröpfen hat in der TCM eine weitere Aufgabe, nämlich die Qi Energie im “Fluss” zu wiederbeleben.

Moxibustion

Die Moxibustion (Säule I) ist fester Bestandteil der TCM und bezeichnet das Erwärmen von Akupunkturpunkten durch gezieltes Verglimmen feinen Beifuß-Krautes (Moxa). Hitze dringt somit tief in den Körper, um Kälte und Feuchtigkeit in den entsprechenden Hautbereichen und den damit verbundenen Meridianen zu entfernen. Die Zirkulation von Qi Energie und Gewebedurchblutung wird verbessert und entsprechende Organfunktionen werden über die Reflexzonen aktiviert. Die Moxa-Therapie lindert Schmerzen, fördert Entspannung und leitet Kälte aus. Zusätzlich wird das Immunsystem gestärkt und Dysbalancen im Nervensystem ausgeglichen.

Frau Dai Bei Yan

Sometimes the simplest things are the hardest to find. So we created a new line for everyday life, All Year Round. Sometimes the simplest things are the hardest to find. So we created a new line for everyday life, All Year Round. Sometimes the simplest things are the hardest to find.

Fr.Dai

Fr.Bei Yan Dai

Artzitn und Heilpraktikerin
Fr.Dai

Fr.Bei Yan Dai

Artzitn und Heilpraktikerin
Fr.Dai

Fr.Bei Yan Dai

Artzitn und Heilpraktikerin
Fr.Dai

Fr.Bei Yan Dai

Artzitn und Heilpraktikerin